190

Aus Hombruch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
190Leerplakat.jpg

190 Jahre Dortmund-Hombruch am 12. November 2017

Der Hombrucher Geschichtsverein lädt ein zum Feiern!

Freitag, 9. Juni 2017:
Auftaktveranstaltung 190 Jahre Hombruch

Es wäre schön, wenn alle Mitglieder des Vereins dabei sein könnten!

17:00 Uhr

Konrad Kaltenhauser präsentiert (Ecke Domänenstr./Harkortstr.) einige Lieder auf seiner alten Drehorgel, und der Hombrucher Geschichtsverein begrüßt die Gäste/Bürger mit einer kleinen Überraschung.

17:30 Uhr

Bezirksbürgermeister Hans Semmler eröffnet die Veranstaltungsreihe mit einer kleinen Rede. Anschließend gehen die Gäste in den Saal der Bezirksvertretung.

18:00 Uhr

Heinz Ludwig Bücking hält einen Vortrag über die Entstehung Hombruchs. Der Vortrag thematisiert die industrielle Entwicklung Hombruchs von 1827 bis zum Ende der 1920er Jahre. Der lange Weg vom Industrie- zum Wohn- und Dienstleistungstandort ist der zweite Schwerpunkt der Präsentation.

Die örtliche Presse hat ihr Erscheinen zugesagt. Das von Herrn Bücking vorgetragene Thema wird anlässlich der 190 Jahre Hombruchs durch einen umfassenden Bericht in den Ruhrnachrichten unterstützt.

Friedhelm Schwarzkopf, unser Vereinsfotograf, wird Aufnahmen für den Hombrucher Geschichtsverein machen.

Helfer: Winfried Schrödter, Brigitte Leyh, Jürgen Schumacher, Hans W Tibbe

Sonntag, 11. Juni 2017:
Wanderung durch und um Hombruch

Treffpunkt wird kurz vorher bekannt gegeben.

14:00 Uhr

Heinz Ludwig Bücking (Vorsitzender des Arbeitskreises Dortmund des Fördervereins Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.) wird diese bewährte Wanderung für alle Interessenten durchführen und dabei wichtige Stationen erläutern. Wenn das Wetter nur halbwegs mitspielt, ist diese Wanderung für jeden Teilnehmer, jede Teilnehmerin ein Erlebnis.

Bitte gutes Schuhwerk anziehen. Die Wanderung mit informativen Stopps unterwegs dauert ca. zwei Stunden.

Samstag, 24. Juni 2017:
Wanderung zum alten Bauernfriedhof in Renninghausen

Treffpunkt: Begegnungsstätte der AWO Tetschenerstr.2-4

15:00 Uhr

Hans W Tibbe erläutert, welche Aufgaben die "Rudolf-Hess-Siedlung“ im Dritten Reich erfüllen sollte. Anschließend wandern wir am Schultenhof vorbei. Natürlich werden wir auch hier etwas über dessen Entstehung und Geschichte erfahren. Dann wird der alte Bauernfriedhof besucht und seine Geschichte erläutert.

Eine Gesprächsrunde bei Wein und/oder Kaffee im "Goldenen Erntekranz" wird diese Führung abschließen.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt! Wenn das Wetter es gut mit unseren Gästen meint, werden an einigen Punkten kalte Getränke gereicht.

Montag, 26. Juni 2017:
Vortrag: Fußballverein Hombruch 09

Forum der Ev. Kirche Hombruch

18:00 Uhr

Rolf Schuchmann hat sich viele Jahre mit der Geschichte dieses Traditionsvereines in unserem Heimatort befasst. Er wird uns in Wort und Bild diesen Verein näher bringen. Eine spannende Reise in unsere sportliche Vergangenheit erwartet uns.

Als Gäste werden wir, wenn es ihre Gesundheit zulässt, zwei der letzten Spieler dieser Mannschaft begrüßen dürfen, Fitti Thiele und den damaligen Torwart Hermann Burgsmüller.

Freitag, 7. Juli 2017:
Friedrich Harkort und Hombruch

Forum der Ev. Kirche Hombruch

18:00 Uhr

Tilo Cramm, der Autor des Buches „Die Hombrucher Montangeschichte. Entwicklung einer Dortmunder Montanzelle“, berichtet über die Bedeutung Friedrich Harkorts, ohne dessen Schaffenskraft unsere Heimat nicht nicht vorhanden wäre.

Freitag, 21. Juli 2017:
Entstehung der St.-Clemens-Gemeinde Hombruch

Marienkapelle im Marienhospital Hombruch, Gablonzstr.

17:30 Uhr

Pastor Ralf Wieschhoff: Kleiner Gottesdienst zum Gedenken

18:00 Uhr

Hans W Tibbe: Vortrag über die Entstehung der St.-Clemens-Gemeinde, des Friedhofs am Markt und des Marienhospitals in Hombruch, nicht nur nach heutigen Maßstäben eine Erfolgsgeschichte. Der Autor schildert in einem bebilderten Vortrag die Entstehung und Entwicklung dieser für unsere Heimat wichtigen Institutionen.

Freitag, 4. August 2017:
Harkort und der erste Stahl in Dortmund

Forum der Ev. Kirche Hombruch

18:00 Uhr

Heinz Ludwig Bücking hält einen spannenden Vortrag über die industriellen Entwicklungen in Hombruch und den daraus entstandenen wirtschaftlichen Aufschwung unserer Heimat.

Er versteht es, sein umfangreiches Fachwissen seinem Publikum stets verständlich zu präsentieren.

Sonntag, 6. August 2017:
Wanderung durch und um Hombruch

Treffpunkt wird kurz vorher bekannt gegeben.

14:00 Uhr

Heinz Ludwig Bücking (Vorsitzender des Arbeitskreises Dortmund des Fördervereins Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V.) hat diese Wanderung schon mehrmals durchgeführt.

Die Wanderung wird für jeden Teilnehmer ein Erlebnis sein, insbesondere seine Ausführungen zur Geschichte der Industrie an entsprechenden Stopps.

Dauer ca. 3 Std.

Freitag, 18. August 2017:
Hombruch unterm Hakenkreuz

Forum der Ev. Kirche Hombruch

18:00 Uhr

Roger Oebel schilderte vor Jahren in seinem Buch „Hombruch unterm Hakenkreuz“ die schwierige Situation der Hombrucher Bürger in der nationalsozialistischen Zeit. In seinem Vortrag berichtet er über Entstehung und Inhalt seines Buches. Der Vortrag wird illustriert mit Bildern aus der damaligen Zeit.

Sonntag, 3. September 2017:
Tag der Vereine

Marktplatz/Harkortstraße

10.00 – 17.00 Uhr

Wie in jedem Jahr treffen sich an diesem Tag alle teilnehmenden Vereine und stellen sich den Bürgern vor.

Der Hombrucher Geschichtsverein wird natürlich auch an dieser Veranstaltung teilnehmen und mit einem Stand vertreten sein.

Freitag, 15. September 2017:
Lesung Sinnwell

Hombrucher Stadtteilbibliothek am Markt

Hans Tibbe, Brigitte Leyh

Das von dem Hombrucher Autor Werner Sinnwell geschriebene Buch „Schuttblumen“ wird von Frau Brigitte Leyh in Auszügen vorgetragen und durch persönliche Berichte Hombrucher Bürger ergänzt.

In seinem Buch „Schuttblumen“ schildert Werner Sinnwell die Erlebnisse eines Hombrucher Jungen in den letzten Tagen des Krieges in Hombruch. Erinnerungen und Orte fliegen an uns vorbei. Dazu gibt es Fotos aus den Kriegs- bzw. Nachkriegsjahren.

Treffpunkt und Termin müsen noch bestätigt werden

Samstag, 14. Oktober 2017:
Stammbäume für Kinder

Hombrucher Stadtteilbibliothek

10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Hans W Tibbe

Wir wollen den Kindern an Beispielen zeigen, woher ihre Vorfahren stammen und wie interessant es ist, das herauszufinden. Kleine Urkunden-Stammbäume werden für jedes Kind angefertigt. Natürlich sind begleitende Eltern willkommen und evtl. sogar hilfreich, ganz abgesehen davon, dass auch sie „Feuer fangen“ könnten.

Treffpunkt und Termin müssen noch bestätigt werden.

Freitag, 27. Oktober 2017:
SeniorInnen erzählen

Forum der Ev. Kirche Hombruch

16:00 Uhr

Hans W Tibbe, Brigitte Leyh

Unter dem Titel „Omma, erzähl doch mal“ werden die SeniorInnen der St. Clemens Gemeinde und der Ev. Kirche Südwest zu einem bunten Nachmittag zusammen kommen. Einige von ihnen werden interessante und/oder amüsante Geschichten aus Ihrer Kindheit und aus Hombruch erzählen.

Die Besucher werden aus Geschichten miterleben, wie Hombruch vor 50, 60, und 70 Jahren war.

Sonntag, 12. November 2017:
Abschlussveranstaltung 190 Jahre Hombruch

Einzelheiten müssen vom Verein noch erarbeitet werden.