14. Oktober 1941

Aus Westmärker Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kapitel-Finder

Kalendernavigation ab 1940 1941-05.jpg

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Epilog Anhang

Chronik 40–45

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

Chronik 45–49

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

Gb.png
GEO INFO
Preobrashenskoje Karte — map
Krasno Pawlowka Karte — map

Dem Iwan ist es nicht gelungen, das Dorf Preobrashenskoje zu erreichen. Am Morgen werden wir an den Südrand des Dorfes verlegt, besichtigen kurz die Wirkungen des gestrigen russischen Feuerüberfalls und schieben uns dann an die kämpfende Truppe heran. Die Front verläuft zwischen unserem Dorf und Krasnopawlowka.[1] Bei der letzten Häusergruppe machen wir Halt. Draußen auf den Äckern wird gekämpft, d. h. da liegen unsere Landser im Dreck, denn sie kommen nicht vorwärts.

Da die Häuser dicht belegt sind, haben wir keine große Auswahl und müssen in eine dreckige, ärmliche, stinkende Kate einziehen. Sie wird von einem alten Mann und seiner etwa 28 jährigen Tochter bewohnt. Die Kate hat außer der Küche nur noch einen Raum, und der ist Wohnraum, Stall und Scheune zugleich. Dass Hühner, Ferkel und Kaninchen in der Küche mitwohnen, ist auf russischen Dörfern keine Seltenheit. Unter dem einzigen Bett liegt ein Haufen Getreide, auf dem die Katze schläft. Uns dient der Fußboden als Schlafstätte, während der Russe mit seiner Tochter auf dem Ofen schläft. Wenn die Tochter dann abends auf den Ofen klettert, bieten sich interessante Einblicke. Die Leute sind wirklich arm, denn die Tochter trägt nur einen Rock.


— nächstes Datum — next date →

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Epilog Anhang

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

  1. Preobrashenskoje ist also eingenommen, was gem. KTB 257. I.D., NARA T-315 Roll 1803 Frame 001014 am 13.10. um 14.30 Uhr erfolgte.