Harkortstraße

Aus Westmärker Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luftbild der Harkortstraße

Diese Artikelserie zeigt die Gebäude in der Harkortstraße, der Haupteinkaufsstraße des Stadtbezirks Hombruch im Ortsteil Hombruch.

Die Harkortstraße hieß bis zur Eingemeindung 1929 Bahnhofstraße, denn sie führt zum Bahnhof Barop. 1929 wurde sie umbenannt und erhielt den Namen des Gründers von Hombruch, Friedrich Harkort.

Im März 2017 hat Friedhelm Schwarzkopf eine Serie von Portraits aller Häuser in der Harkortstraße entstehen lassen. Auf den nachstehend verlinkten Seiten stellen wir sie älteren Bildern dieser Häuser gegenüber. Daten und Besitzer werden angegeben, soweit bekannt.

Harkortstraße (Nordseite)

Harkortstraße (Südseite)

Ein Bummel durch die Harkortstraße

von der Zillestraße zur Baroper Bahnhofstraße (Blickrichtung Westen) (stellen Sie sich vor, Sie würden sich bei jedem Bild dieser Reihe umdrehen und zurückblicken in Richtung Osten, oder schauen Sie sich diese Bilder von unten nach oben an und bummeln so von der Baroper Bahnhofstraße zur Zillestraße)
Harkortstr 34 re, li.29 Ri O.jpg
August 2013
Harkortstr 41-37 (Jägerhof) usw Ri.O.jpg
August 2013
Harkortstr 49-57 Mayfeld, Kraft, Löwen-Apo Ri W.jpg
Harkortstr 58 Ri W Amtshaus u. Hörder Kreisbahn.jpg
Harkortstr 51a Löwen-Apotheke usw Ri O.jpg
Harkortstr 57 re, li 62, Hörder Kreisbahn, Markt Ri W.jpg
Harkortstr 56 Hombrucher Brunnen.JPG
Harkortstr 64 li, re 57 Ecke Tannenstr, Markt.jpg
Datierungshilfe: Die Harkort-Büste ist bereits nicht mehr da
Harkortstr 57 usw Ri W.JPG
1903
1960er Jahre
Harkortstr 57, Markt li,re.64 Ri O.JPG
1930er Jahre
1960er Jahre
2010
Juni 1972
1915
Harkortstr 81 Rest-77 Hombrucher Str 75-63 Ri NO.JPG
Harkortstr 83 usw Ri O.jpg
Harkortstr 90 re, li 85 Teil Ecke DeuLux Ri O.jpg
Harkortstr 90 re., li.85 Ecke DeuLux Ri O.jpg
1950er Jahre
1960er Jahre
1950er Jahre
1960er Jahre
1908
Harkortstr 114-108 (eines die Steuerkasse), re Walzwerk Ri O.jpg
1950er Jahre

Weitere Straßenportraits aus Hombruch und Barop