Militärische Rangordnung

Aus Westmärker Wiki
Version vom 24. November 2022, 12:03 Uhr von Ahnenfan (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kapitel‑Finder

Kalendernavigation Editorial 2017.jpg

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Epilog Anhang

Chronik 40–45

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

Chronik 45–49

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Codenamen der Operationen im Sommer 1942 Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

von Winfried Schrödter
Gb.png

Diese stark vereinfachte Darstellung hat der Herausgeber für im Militärwesen unerfahrene Leser eingefügt.

Rangklasse Dienstgrad typische Dienststellung in der Hierarchie der Truppengliederung Takt. Zeich. Bemerkung
Mannschaften Schütze
Oberschütze
Gefreiter Gruppenführer, Gewehrführer Im Krieg wurden alle Führerstellen zunehmend von immer niedrigeren Graden wahrgenommen
Obergefreiter
Stabsgefreiter
Unteroffiziere Unteroffizier Halbzugführer

 

 

Unterfeldwebel
Feldwebel

 

Zugführer

 

(Kompanieoffizier)

Oberfeldwebel
Offiziere Leutnant
Kompanieführer Takt Zeichen KompFhr.jpg
Oberleutnant Kompanieführer, Kompaniechef Die Stellung eines Kompaniechefs wurde verliehen und konnte nicht wie die – meist vorübergehende – Einteilung als Kompanieführer ohne weiteres rückgängig gemacht werden; das gleiche gilt für Bataillons- usw. ‑kommandeure bzw. ‑führer
Hauptmann Kompaniechef
Bataillonsführer Takt Zeichen Batl.jpg
Major Bataillonskommandeur
Oberstleutnant Regimentsführer Takt Zeichen Regt.jpg
Oberst Regimentskomman­deur
Divisionsführer Takt Zeichen InfDiv.jpg (Beispiel für die Untergliederung einer Divison)
Generale Generalmajor Divisionskommandeur

 

 

Generalleutnant
General der Infanterie (der Kavallerie, Artillerie, Gebirgstruppe(n), Panzertruppe(n) usw.)
Kommandierender General eines Armee- (Panzer-, Gebirgs- usw.) Korps Takt Zeichen GenKdo, KpsGr.jpg Die Bezeichnung „Kommandierender Gene­ral“ (KG) war ausschließlich für Armeekorps vorge­se­hen. Unter­halb galt „Kommandeur“, ober­halb „Oberbefehlshaber“.

Der Führungsstab eines Armee-Korps wurde dementsprechend Genaralkommando genannt.

Eine Zusammenfassung mehrerer Armeekorps, die von einem der Kommandierenden Gene­rale geführt wurden, bildete entweder eine (Korps-) Gruppe[1] ...
Takt Zeichen AAbt.jpg ... oder eine Armee-Abteilung
Generaloberst Oberbefehlshaber (OB) einer Panzergruppe Die Panzergruppen wurden Ende 1941 zu Panzerarmeen. Im Gegensatz zu Armee-Abteilungen verfügten sie aber über einen eigenen Kommandostab.
Oberbefehlshaber einer Armee Takt Zeichen AOK, AGr.jpg Der Führungsstab einer Armee wird Armeeoberkommando (AOK) genannt.
Eine Zusammenfassung mehrerer Armeen, die von einem der Oberbefehlshaber ge­führt wurden, bilde eine Armee-Gruppe
Oberbefehlshaber einer Heeresgruppe Takt Zeichen HGr.jpg
Generalfeldmarschall Oberbefehlshaber einer Armee, Armeegruppe oder Heeresgruppe... ... oder OB West/OB Süd

Siehe auch

Nähere Einzelheiten und Darstellungen der zugehörigen Rangabzeichen finden sich

Die Logik der scheinbar unlogischen Reihenfolge Leutnant–Major im Gegensatz zu Generalmajor–Generalleutnant wird in einem besonderen Artikel erklärt.


Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Epilog Anhang

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwort-Index Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personen-Index Namen,Anschriften Personal I.R.477 1940–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Orts-Index Vormarsch-Weg Codenamen der Operationen im Sommer 1942 Mil.Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Rotkreuzkarte Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

  1. 1944/45 war Korpsgruppe nur noch die Bezeichnung für ein behelfsmäßig gebildetes Korps. Korpsabteilung wurden zwischen Oktober 1943 und Juli 1944 acht bestimmte auf Divisionsstärke zusammengeschmolzene Korps genannt.