Anhang/Organigramme/Organisation sowjetischer Kriegsgefangenenlager 1945–1949: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Westmärker Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 16: Zeile 16:
 
''Im Laufe der Zeit führten Veränderungen in der Verwaltungszuständigkeit oder Neuorganisationen zu Umnummerierungen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, wenn dasselbe Lager verschiedene Nummern hat.''
 
''Im Laufe der Zeit führten Veränderungen in der Verwaltungszuständigkeit oder Neuorganisationen zu Umnummerierungen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, wenn dasselbe Lager verschiedene Nummern hat.''
  
<span style="color: red;">''O.&nbsp;a. Webseiten und u.&nbsp;a. Buch werden noch ausgewertet und eingearbeitet.''</span>
+
<span style="color: red;">''O.&nbsp;a. Webseiten und u.&nbsp;a. Literatur werden noch ausgewertet und eingearbeitet.''</span>
  
 
{| class="wikitable"
 
{| class="wikitable"
 
|-
 
|-
! Zeitraum !! Ort !! Nr. im [[:Media:Tagebuchfragmente_Chronik_1945-1949.pdf|Tagebuch]] !! Nr. in der [[w:Liste sowjetischer Kriegsgefangenenlager des Zweiten Weltkriegs|Wikipedia]] !! Bemerkungen
+
! Zeitraum !! Ort !! Nr. im [[:Media:Tagebuchfragmente_Chronik_1945-1949.pdf|Tagebuch]] !! ''Nr. in der [[w:Liste sowjetischer Kriegsgefangenenlager des Zweiten Weltkriegs|Wikipedia]]'' !! Bemerkungen
 
|-
 
|-
 
| 12.–14.05.1945 || Krottingen || - ||  ||  
 
| 12.–14.05.1945 || Krottingen || - ||  ||  
Zeile 36: Zeile 36:
 
| 11.07.1946 || Riga (Hauptlager) || 277 ||  ||  
 
| 11.07.1946 || Riga (Hauptlager) || 277 ||  ||  
 
|-
 
|-
| 14.07.1946–15.03.1948 || rowspan=2 | Smolensk || 401/9 || ||  
+
| 14.07.1946–15.03.1948 || rowspan=2 | Smolensk || 401/9 || ''218''<ref name="Lgr401">''401 ist dort Jarzewo ostwärts von Smolensk''</ref> || rowspan="2" | Im Juni 1947 erwähnt der Autor ein Hauptlager 218, jedoch ohne Ortsangabe
 
|-
 
|-
| ab ca. März 1947 || 7401/2 ||  ||  
+
| ab ca. März 1947 || 7401/2 ||  
 
|-
 
|-
| 15.03.1948–08.10.1949 || Borissow || 401/12 || 183; 401 war Jarzewo ostwärts von Smolensk ||  
+
| 15.03.1948–08.10.1949 || Borissow || 401/12 || ''183''<ref name="Lgr401" /> ||  
 
|-
 
|-
| ab 01.06.1948 || Borissow dem Lager Minsk angegliedert ||  || Minsk war 168 ||  
+
| ab 01.06.1948 || Borissow dem Lager Minsk angegliedert ||  || ''Minsk war 168'' ||  
 
|-
 
|-
 
| im Juli 1948 || Sloboda ||  ||  ||  
 
| im Juli 1948 || Sloboda ||  ||  ||  
Zeile 103: Zeile 103:
  
 
* Der Lagerkommandant war ein  Offizier im Dienstgrad Leutnant (selten) bis (häufiger) Oberst.
 
* Der Lagerkommandant war ein  Offizier im Dienstgrad Leutnant (selten) bis (häufiger) Oberst.
 +
* Als Kompaniechefs wurden ab [[1947/Juli/5|05.07.1947]] Offiziere (darunter der [[Herbert Schrödter|Autor]]) eingesetzt, die große oder mehrere Brigaden leiteten.
 
* Die Natschalniks (Aufseher) gehörten oft zu den auftraggebenden Firmen.
 
* Die Natschalniks (Aufseher) gehörten oft zu den auftraggebenden Firmen.
 
* Die Kulturgruppe umfasste Musiker, Theaterspieler usw. und war entweder Teil der Antifa oder dieser angegliedert.
 
* Die Kulturgruppe umfasste Musiker, Theaterspieler usw. und war entweder Teil der Antifa oder dieser angegliedert.
Zeile 115: Zeile 116:
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
  
* Föderale Archivagentur der Russischen Föderation; Staatliches Russisches Militärarchiv (RGVA); Stiftung Sächsische Gedenkstätten; Suchdienst München des Deutschen Roten Kreuzes; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (Hg.): '''Orte des Gewahrsams von deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion 1941-1956. Findbuch.''' Dresden, Kassel, Moskau, München 2010 [https://www.stsg.de/cms/dokstelle/content/findbuch-%E2%80%9Eorte-des-gewahrsams-von-deutschen-kriegsgefangenen-der-sowjetunion-1941-1956%E2%80%9C-ersc (vergriffen)]
+
* [[Literatur#Kriegsgefangenschaft_.E2.80.94_Captivity_of_war|siehe hier]]
  
 
{{Kalendernaechste|}}
 
{{Kalendernaechste|}}
  
 
[[Kategorie:Tagebuchfragmente]]
 
[[Kategorie:Tagebuchfragmente]]

Version vom 27. Juni 2020, 13:01 Uhr

Kapitel-Finder

Kalendernavigation Editorial 2017.jpg

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Anhang

Chronik 40–45

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwortverzeichnis Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

Chronik 45–49

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personenverzeichnis Namen und Anschriften Personal i.IR 477 40–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Ortsverzeichnis Vormarsch-Weg Militärische Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen

Zusammengestellt durch Winfried Schrödter

Äußere Organisation

Die Lager unterstanden 1945 der Roten Armee, später dem Innenministerium (NKWD).

Weblinks

Im Tagebuch angegebene Lagernummern

Im Laufe der Zeit führten Veränderungen in der Verwaltungszuständigkeit oder Neuorganisationen zu Umnummerierungen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, wenn dasselbe Lager verschiedene Nummern hat.

O. a. Webseiten und u. a. Literatur werden noch ausgewertet und eingearbeitet.

Zeitraum Ort Nr. im Tagebuch Nr. in der Wikipedia Bemerkungen
12.–14.05.1945 Krottingen -
14.05.–ca.03.06.1945 Raum Krottingen? (anderes Lager) -
14.06.–18.08.1945 Windau -
18.08.–12.09.1945 Riga (Hauptlager) - scheinbar eine ehemalige Kaserne
12.09.1945–13.06.1946 Salaspils - ehemaliges Stalag 350/Z1 oder Z2
13.06.–11.07.1946 Riga (Brückenlager) 350/II
11.07.1946 Riga (Hauptlager) 277
14.07.1946–15.03.1948 Smolensk 401/9 218[1] Im Juni 1947 erwähnt der Autor ein Hauptlager 218, jedoch ohne Ortsangabe
ab ca. März 1947 7401/2
15.03.1948–08.10.1949 Borissow 401/12 183[1]
ab 01.06.1948 Borissow dem Lager Minsk angegliedert Minsk war 168
im Juli 1948 Sloboda
13.10.1949 Frankfurt/Oder (Horn-Kaserne)
Deutsche Lager
13.–14.10.1949 Frankfurt/Oder (Heimkehrerlager Gronenfelde)
17.–19.10.1949 Heiligenstadt
19.–20.10.1949 Friedland (Grenzdurchgangslager)

Innere Organisation

Aus Erläuterungen und beiläufigen Bemerkungen im Tagebuch ergeben sich insgesamt folgende Organisationselemente. Da die Angaben des Tagebuchs allerdings den gesamten Zeitraum von 1945 bis 1949 umfassen, gab es sicher nicht alle Elemente zur gleichen Zeit oder in allen Lagern.

Lagerkommandant
Polit­offizier Lagerleitung (Lagerleiter oder Lagerältester) Kom­pa­nie­chefs Nat­schal­niks Bewachungs­truppe Lagerarzt
Antifa Kultur­gruppe Wach­kom­man­do (WK) Küche Hand­werker Brigadiere Revier Zahn­arzt


Kriegsgefangene


Legende
Sowjets
Deutsche, vorwiegend Kommunisten
Deutsche Hilfskräfe (Kalfaktoren)
Deutsche

Anmerkungen

  • Der Lagerkommandant war ein Offizier im Dienstgrad Leutnant (selten) bis (häufiger) Oberst.
  • Als Kompaniechefs wurden ab 05.07.1947 Offiziere (darunter der Autor) eingesetzt, die große oder mehrere Brigaden leiteten.
  • Die Natschalniks (Aufseher) gehörten oft zu den auftraggebenden Firmen.
  • Die Kulturgruppe umfasste Musiker, Theaterspieler usw. und war entweder Teil der Antifa oder dieser angegliedert.
  • An Handwerkern gab es zumindest einen Lagerschneider (der Antifa-Mitglied war).

Fragen

Noch ungesichert ist die hier postulierte Zuordnung

  • des Zahnarztes zum Lagerarzt
  • von Küche und Handwerkern zur Lagerleitung

Literatur


  1. 1,0 1,1 401 ist dort Jarzewo ostwärts von Smolensk

Editorial 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 Gefangenschaft Anhang

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Eine Art Bilanz Gedankensplitter und Betrachtungen Personen Orte Abkürzungen Stichwortverzeichnis Organigramme Literatur Galerie:Fotos,Karten,Dokumente

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Erfahrungen i.d.Gefangenschaft Bemerkungen z.russ.Mentalität Träume i.d.Gefangenschaft

Personenverzeichnis Namen und Anschriften Personal i.IR 477 40–44 Übersichtskarte (Orte,Wege) Ortsverzeichnis Vormarsch-Weg Militärische Rangordnung 257.Inf.Div. MG-Komp.eines Inf.Batl. Kgf.-Lagerorganisation Kriegstagebücher Allgemeines Zu einzelnen Zeitabschnitten Linkliste Originalmanuskript Briefe von Kompanie-Angehörigen